Termin 

Kalender



  • Oktober Oktober Oktober Oktober Oktober Oktober Oktober Oktober Oktober Oktober Oktober Oktober Oktober Oktober 
  • Band Night

    Lucas Etcheverria Sextett

    Das 2020 gegründete Sextett erkundet die verschiedenen Farben der brasilianisch inspirierten, elektronisch/rockbeeinflussten und rhythmisch vielfältigen Musik. Eine Reise durch Atmosphären und Verbindungen verbindet das Sextett in einer melancholischen, energiegeladenen und intensiven Kombination.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt Freier Eintritt
  • präsentiert von der Jazz Federation e.V.

    The Collective Abroad

    The Collective Abroad carries out a great variety of high quality modern and contemporary improvised music, which reflects various influences from music scenes of the seven members: Hamburg, Berlin, Amsterdam, Aalborg, Vilnius and Groningen. Each of their concerts and albums features seven compositions and seven different forms of improvisation, taking inspiration from artists like Ambrose or Walter Smith III up to outcomposed titles in the style of Maria Schneider or Ben Wendel, giving the listener a broad and diverse experience.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt 15€ / 12€
  • präsentiert von der Jazz Federation e.V.

    The Collective Abroad

    The Collective Abroad carries out a great variety of high quality modern and contemporary improvised music, which reflects various influences from music scenes of the seven members: Hamburg, Berlin, Amsterdam, Aalborg, Vilnius and Groningen. Each of their concerts and albums features seven compositions and seven different forms of improvisation, taking inspiration from artists like Ambrose or Walter Smith III up to outcomposed titles in the style of Maria Schneider or Ben Wendel, giving the listener a broad and diverse experience.

    Einlass 20:30
    Beginn 21:15
    Eintritt 15€ / 12€
  • Band Night / Doppelkonzert

    B.G. Premier // Tribute to Brian Blade & The Fellowship Band

    B.G. Premier lieben den Soul-und Funk-Sound der 60‘s und 70‘s, spielen groovige Deepcuts von James Brown, aber auch Zeitlose Songs von Marvin Gaye!

    An diesem Abend präsentieren Niklas Werk und Bastian Menz mit ihrer Band ihre Lieblingskompositionen der Brian Blade & The Fellowship.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt Freier Eintritt
  • präsentiert von der Jazz Federation e.V.

    Michel Schroeder Ensemble

    Das Michel Schroeder Ensemble ist ein 2018 gegründetes Large Ensemble, welches Musiker aus den unterschiedlichsten Stilistiken zusammenbringt. Mit diesem aus vier Streichern, acht Bläsern, Harfe und einer vierköpfigen Rhythmusgruppe bestehendem Ensemble erfüllt sich der Bandleader den Traum für eine Besetzung zu schreiben, welche keine klanglichen Grenzen kennt. Seien es romantische Melodien, wilde Grooves oder auch traditioneller Swing, hier ist für jeden Zuhörer etwas dabei. Es erwarten einen Klänge, die mal nach der Pat Metheny Group, mal nach dem Gil Evans Orchestra, dann wieder nach Michael Brecker klingen, aber doch nichts von alledem sind, sondern die ganz eigene Sprache des jungen Trompeters und Komponisten.

    Einlass 20:30
    Beginn 21:15
    Eintritt 19€ / 15€
  • präsentiert von der Jazz Federation e.V.

    Michel Schroeder Ensemble

    Das Michel Schroeder Ensemble ist ein 2018 gegründetes Large Ensemble, welches Musiker aus den unterschiedlichsten Stilistiken zusammenbringt. Mit diesem aus vier Streichern, acht Bläsern, Harfe und einer vierköpfigen Rhythmusgruppe bestehendem Ensemble erfüllt sich der Bandleader den Traum für eine Besetzung zu schreiben, welche keine klanglichen Grenzen kennt. Seien es romantische Melodien, wilde Grooves oder auch traditioneller Swing, hier ist für jeden Zuhörer etwas dabei. Es erwarten einen Klänge, die mal nach der Pat Metheny Group, mal nach dem Gil Evans Orchestra, dann wieder nach Michael Brecker klingen, aber doch nichts von alledem sind, sondern die ganz eigene Sprache des jungen Trompeters und Komponisten.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt 19€ / 15€
  • Artist In Residence

    AiR: Filip Dinev & Teemu Viinikainen (Gitarre)

    Ein besonderer Konzertabend, im Rahmen des "Artist in Residence" - Projekts des "Dr. Langner Jazz Master" - Student - Filip Dinev. Teemu Viinikainen, zusammen mit Filip Dinev Trio, spielt Eigenkompositionen und viele Gitarrennoten.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt Freier Eintritt
  • November November November November November November November November November November November November November November 
  • Ensemble-Night

    Brass Night

    Die Trompeter aus der Klasse von Prof. Claus Stötter und die Posaunisten aus der Klasse von Prof. Dan Gottshall präsentieren sich an diesem Abend mit ihren Bands in der JazzHall der HfMT Hamburg.

    Line-up: Leon Sladky | Matthis Wroblewski | Tom Wendler | Johannes Knoll | Benjamin Stanko

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt freier Eintritt
  • Ein Abend des Unvorhersehbaren: Jazz als Tanz auf dem Vulkan

    BEIRACH / SCHWEIZER / OBERBECK / CALDERAZZO

    Richie Beirach ist ein einmaliges Phänomen: Als Pianist von Weltrang, der mit Chet Baker, Stan Getz, Wayne Shorter, Quest und vielen anderen - ganz abgesehen von seinen eigenen Aufnahmen - die Jazz genannte Musik mit definiert hat, verschreibt er sich ganz dem Lernen und Lehren, einem Leben fast abseits des Musikzirkus. Aber eben nicht ganz: Wann immer er sichtbar wird, oft in kleinen Konstellationen etwa mit Gregor Hübner oder Dave Liebman, geben seine Konzerte den Blick frei auf ein Universum der vollständigen Hingabe an seine Kunst. Für Christophe Schweizer, der Beirach vor drei Jahrzehnten erstmals begegnete, ist das Grund genug, ihn nach sechs Jahren wieder nach Hamburg einzuladen und mit einem Quartett, dem der Hamburger Bassist du Jour Tilman Oberbeck und der in London lebende Schlagzeuger Gene Calderazzo (Pharoah Sanders / NDR Bigband) angehören, in unkartierte Gegenden vorzudringen.

    Einlass 19:30
    Beginn 20:00
    Eintritt siehe Tickets
    © Jazzfederation Hamburg
  • SPIIC - Konzert

    SPIIC meets: Evan Parker Electro-Acoustic Ensemble

    Mit Evan Parker und seinem Electro-Acoustic Ensemble haben wir eines der renommiertesten zeitgenössischen Ensembles zu Gast an der HfMT.

    Einlass 19:30
    Beginn 20:00
    Eintritt freier Eintritt
  • SPIIC - Lecture

    SPIIC meets: Evan Parker Electro-Acoustic Ensemble

    Mit Evan Parker und seinem Electro-Acoustic Ensemble haben wir eines der renommiertesten zeitgenössischen Ensembles zu Gast an der HfMT.

    Einlass 14:30
    Beginn 15:00
    Eintritt freier Eintritt
  • SPIIC - Lecture

    SPIIC meets: Evan Parker Electro-Acoustic Ensemble

    Mit Evan Parker und seinem Electro-Acoustic Ensemble haben wir eines der renommiertesten zeitgenössischen Ensembles zu Gast an der HfMT.

    Einlass 14:30
    Beginn 15:00
    Eintritt freier Eintritt
  • SPIIC - Konzert

    SPIIC meets: Evan Parker Electro-Acoustic Ensemble + SPIIC Ensemble

    Mit Evan Parker und seinem Electro-Acoustic Ensemble haben wir eines der renommiertesten zeitgenössischen Ensembles zu Gast an der HfMT.

    Einlass 19:30
    Beginn 20:00
    Eintritt freier Eintritt
  • SPIIC - Matinee Konzert

    SPIIC meets: Evan Parker Electro-Acoustic Ensemble + SPIIC Ensemble

    Mit Evan Parker und seinem Electro-Acoustic Ensemble haben wir eines der renommiertesten zeitgenössischen Ensembles zu Gast an der HfMT.

    Einlass 10:30
    Beginn 11:00
    Eintritt freier Eintritt
  • Ensemble-Night

    Guitar Night

    Die Gitarristen aus der Klasse von Sven Kerschek präsentieren sich an diesem Abend mit ihren Bands.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt freier Eintritt
  • FATJAZZ präsentiert

    JazzHall Ensemble feat. Matthias Schubert

    FATJAZZ präsentiert Musikerpersönlichkeiten, die die deutsche Jazzgeschichte seit 40 Jahren prägen.
    Zu Gast ist der deutsche Saxophonist Matthias Schubert, der im ersten Set die Musik seiner Band vorstellt.
    Im 2. Set trifft er auf Jazz-Studierende der HfMT und bringt mit dem JazzHall Ensemble (Ltg.: Gabriel Coburger) seine Kompositionen auf die Bühne.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt 16,75€ / 9,40€
  • Ensemble-Night

    Piano Night

    Die Pianisten aus der Klasse von Prof. Buggy Braune präsentieren sich an diesem Abend in der JazzHall der HfMT Hamburg.

    Line-Up: Max Jansen | Alex Demos | Aydin Bayramoglu

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt freier Eintritt
  • präsentiert von HappyNewEars

    HappyNewEars XXI

    Es war einmal… Neue Musik. Neue Märchen 2021.
    Fünf Stücke im Märchenton von Jörg Widmann.

    Mit Tim-Erik Winzer (Viola), Asya Fateyeva (Sax) & Florian Weber (Piano). Es lesen Marina Galić & Jens Harzer.

    Einlass 19:00
    Beginn 19:30
    Eintritt 30€ / 20€
  • Seit zwei Jahrzehnten eine musikalische Familie: so spannend klingt aktuelle Musik aus New York.

    OHAD TALMOR NEWSREEL

    Ohad Talmor, als Israeli in Frankreich geboren, in Genf aufgewachsen, in New York lebend, ist auch als Musiker ein Weltbürger. Zweieinhalb Jahrzehnte lang entwickelte er sich an der Seite seines de-facto-Gurus Lee Konitz, dessen Nachlass er nun mit betreut. Herangereift ist ein Künstler, dem Grenzen jeder Art stets nur dazu gut waren, sie niederzureißen. Sein Sextett ist ein Laboratorium, seit gut zwanzig Jahren besetzt mit Weggefährten aus seiner Studienzeit. Gemeinsam wird eine Musiksprache entwickelt und gepflegt, auf die der etwas strapazierte Begriff “Stil” für einmal die einzige anwendbare Kategorie scheint. Von welchem Kaliber hier die Rede ist, wird klar, wenn man sich vergegenwärtigt, dass Shane Endsley ein Teil von “Kneebody” ist, Miles Okazaki jahrelang mit Steve Coleman unterwegs war und Dan Weiss derzeit mit Dave Douglas und John Zorn zusammenarbeitet.

    Einlass 19:30
    Beginn 20:00
    Eintritt siehe Tickets
  • Ensemble-Night

    Saxophone Night

    An diesem Abend präsentieren sich die Saxophonisten aus der Klasse von Prof. Fiete Felsch und Gabriel Coburger.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt freier Eintritt
  • präsentiert von HappyNewEars

    HappyNewEars XXI

    Es war einmal… Neue Musik. Neue Märchen 2021.
    Fünf Stücke im Märchenton von Jörg Widmann.

    Mit Tim-Erik Winzer (Viola), Asya Fateyeva (Sax) & Florian Weber (Piano). Es lesen Marina Galić & Jens Harzer.

    Einlass 19:00
    Beginn 19:30
    Eintritt 30€ / 20€
  • Jazz Heroes

    VINCENT DOMBROWSKI & CHRISTOPHER DELL

    Das Vincent Dombrowski Quintett konzentriert sich auf die feinsten Nuancen von Klang, Rhythmik, Tonhöhe und Dynamik. Die Eigenkompositionen des Repertoires sind von verschiedenen Musik- und Kunstformen beeinflusst und bewegen sich auf einem großen Spektrum zwischen Einfachheit und Komplexität. Darüberhinaus teilen alle fünf Musiker ein starkes Interesse an improvisierter Musik und neuen Strömungen der Jazzmusik aus aller Welt. Die Mitglieder des Quintetts scheinen einander im musikalischen Spiel klanglich zu begreifen, wodurch sich emotionale Ausdruckskraft stets auf natürlichem Wege als zentraler Teil der Musik des Quintetts ergibt.

    Die Kompositionen Vincent Dombrowskis fungieren dabei als eine Art Skizze, die in jeder Aufführung von den Ensemblemitgliedern neu mit klanglichen Farben und Stimmungen gefüllt werden. Für das Projekt „Jazzheroes“ der Jazzfederation Hamburg lädt Vincent Dombrowski den Vibraphonisten, Komponisten und Städtebau- / Architekturtheoretiker Christopher Dell ein, der vor kurzem mit dem Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet wurde. Dell gilt zudem als einer der vielseitigsten und wichtigsten Vertreter der deutschen Jazzszene. Seine musikalische Spielweise, in der er in einzigartiger Manier frei auf genre- und stilübergreifendes Material zurückgreift, dient dem Quintett im Zuge des „Jazzheroes“-Konzert als neue, besondere Inspirations- und Kommunikationsquelle, die dem Ensemble unerforschte, klangliche Perspektiven eröffnen wird.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt siehe Tickets
    © Alex Kiausch
  • Jazz Heroes

    VINCENT DOMBROWSKI & CHRISTOPHER DELL

    Das Vincent Dombrowski Quintett konzentriert sich auf die feinsten Nuancen von Klang, Rhythmik, Tonhöhe und Dynamik. Die Eigenkompositionen des Repertoires sind von verschiedenen Musik- und Kunstformen beeinflusst und bewegen sich auf einem großen Spektrum zwischen Einfachheit und Komplexität. Darüberhinaus teilen alle fünf Musiker ein starkes Interesse an improvisierter Musik und neuen Strömungen der Jazzmusik aus aller Welt. Die Mitglieder des Quintetts scheinen einander im musikalischen Spiel klanglich zu begreifen, wodurch sich emotionale Ausdruckskraft stets auf natürlichem Wege als zentraler Teil der Musik des Quintetts ergibt.

    Die Kompositionen Vincent Dombrowskis fungieren dabei als eine Art Skizze, die in jeder Aufführung von den Ensemblemitgliedern neu mit klanglichen Farben und Stimmungen gefüllt werden. Für das Projekt „Jazzheroes“ der Jazzfederation Hamburg lädt Vincent Dombrowski den Vibraphonisten, Komponisten und Städtebau- / Architekturtheoretiker Christopher Dell ein, der vor kurzem mit dem Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet wurde. Dell gilt zudem als einer der vielseitigsten und wichtigsten Vertreter der deutschen Jazzszene. Seine musikalische Spielweise, in der er in einzigartiger Manier frei auf genre- und stilübergreifendes Material zurückgreift, dient dem Quintett im Zuge des „Jazzheroes“-Konzert als neue, besondere Inspirations- und Kommunikationsquelle, die dem Ensemble unerforschte, klangliche Perspektiven eröffnen wird.

    Einlass 20:30
    Beginn 21:15
    Eintritt siehe Tickets
    © Alex Kiausch
  • Dezember Dezember Dezember Dezember Dezember Dezember Dezember Dezember Dezember Dezember Dezember Dezember Dezember Dezember 
  • Ensemble-Night

    Vocal Night

    An diesem Abend präsentiert sich die Gesangsklasse von Prof. Ken Norris in der JazzHall der HfMT Hamburg.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt freier Eintritt
  • FATJAZZ präsentiert

    JazzHall Ensemble feat. John Schröder

    FATJAZZ präsentiert Musikerpersönlichkeiten, die die deutsche Jazzgeschichte seit 40 Jahren prägen.
    Zu Gast ist der deutsche Gitarrist, Pianist und Schlagerzeuger John Schröder, der im ersten Set die Musik seiner Band vorstellt.
    Im 2. Set trifft er auf Jazz-Studierende der HfMT und bringt mit dem JazzHall Ensemble (Ltg.: Gabriel Coburger) seine Kompositionen auf die Bühne.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt 16,75€ / 9,40€
  • präsentiert von der Jazz Federation e.V.

    Sophia Oster Quartett feat. Bill McHenry & Jorge Rossy

    Für ihr „Jazz Heroes“ Konzert hat sich Pianistin und Sängerin Sophia Oster mit Jorge Rossy am Schlagzeug und Bill McHenry am Saxophon zwei starke musikalische Persönlichkeiten eingeladen, die mit zu den einflussreichsten Künstlern auf ihrem Instrument der heutigen Zeit gehören.

    Einlass 20:30
    Beginn 21:15
    Eintritt 29€ / 19€
    © Anri Coza
  • präsentiert von der Jazz Federation e.V.

    Sophia Oster Quartett feat. Bill McHenry & Jorge Rossy

    Für ihr „Jazz Heroes“ Konzert hat sich Pianistin und Sängerin Sophia Oster mit Jorge Rossy am Schlagzeug und Bill McHenry am Saxophon zwei starke musikalische Persönlichkeiten eingeladen, die mit zu den einflussreichsten Künstlern auf ihrem Instrument der heutigen Zeit gehören.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:00
    Eintritt 29€ / 19€
    © Anri Coza

Leider kein Treffer.