Um weiterführende Informationen zur jeweiligen Veranstaltung zu erhalten, folgen Sie bitte dem Ticketlink. 

Kalender



  • Juni Juni Juni Juni Juni Juni Juni Juni Juni Juni Juni Juni Juni Juni 
  • HfMT präsentiert

    Fête de la musique: Cello-Manifesto

    Cello-Manifesto ist ein kollaborativer Zusammeschluss von Cellist:innen der HfMT Hamburg, der die Möglichkeiten des Cello-Ensemblespiels experimentell erkundet. Dabei werden nicht nur verschiedene Arrangements aus Popmusik, Jazz und Klassik relevant, sondern auch allgemeine Fragen des Violoncellospiels, Unterrichtens und der partizipativen Performance, was das Ensemble seinem Publikum am 21.6.24 in der Jazz-Hall mit großer Freude näher bringen wird.

    Einlass 17:00
    Beginn 18:00
    Eintritt kein Eintritt
  • JazzFederation Hamburg präsentiert

    Marta Winnitzki Trio

    Das neu formierte Marta Winnitzki Trio feiert seine Premiere in der Jazzhall. Dargeboten werden Kompositionen der Bandleaderin, welche aus der gesamten Jazztradition und weit darüber hinaus schöpfen und aus dem Leben erzählen.

    Einlass 19:00
    Beginn 20:00
    Eintritt siehe Tickets
    © Philipp Schneider
  • Jazz@HfMT präsentiert

    Recital 1 BA – Gitarre / Brass

    An diesem Abend spielen die Studierenden im 1. und 3. Studienjahr Bachelor Jazz der Klasse von Roland Cabezas (Gitarre), Prof. Claus Stötter (Trompete) und Prof. Dan Gottshall (Posaune) ihre Zwischenprüfungskonzerte.
    Mit:
    David Herzog (Gitarre)
    Matthias Opfermann (Trompete)
    Matthis Wroblewski (Posaune)
    Pouya Abdi-Irdmoussa (Gitarre)

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt Eintritt frei
  • Jazz@HfMT präsentiert

    Recital 2 BA – Sax

    An diesem Abend spielen die Studierenden im 1. und 3. Studienjahr Bachelor Jazz der Klasse von Prof. Fiete Felsch und Gabriel Coburger (Saxophon) ihre Zwischenprüfungskonzerte.
    Sie hören an diesem Abend mit Ihren jeweiligen Bands:
    Wyatt Boyd
    Georg Nürnberger
    Josse Bergmeier
    Hedwig Janko
    Nicolas Oberländer

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt Eintritt frei
  • Jazz@HfMT präsentiert

    ModernJazz Ensemble

    Das Modern Jazz Ensemble von Prof. Holger Nell ist eine Institution im Studiengang Jazz, die alle Studierenden durchlaufen und in der alle Schlagzeuger wichtige musikalische Erfahrungen sammeln. Im Studienjahr 23/24 hat die Band Kompositionen von u.a. Thelonious Monk, Joe Henderson, Lennie Tristano und Wayne Shorter erarbeitet. Die ungewöhnliche Besetzung mit zwei Sängern, Geige und Gitarre ergibt einen sehr eigenen Ensemblesound. Die wichtigsten Ingredienzien des Bandsounds sind feinfühliges Zusammenspiel, Kommunikation, Drive und Farbenreichtum.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt Eintritt frei
  • Jazz@HfMT präsentiert

    Bone Zone (Posaunen-Ensemble)

    Was ist besser als eine Posaune? Vier Posaunen! Aus der Posaunen-Section-Arbeit der Bigband heraus entwickelt Prof. Dan Gottshall gemeinsam mit seiner Instrumentalklasse Jazz Posaune und einer tatkräftigen Rhythmusgruppe einen Ensemble-Sound der ganz besonderen Art. Mit soviel "Bone"-Power auf der Bühne bestreiten die Hin-und-Her-Trompeten zwei Sets voll wundervoller Harmonien und wilder Dissonanzen und vor allem einem tighten Section-Sound, den man so nur selten zu Ohren bekommt.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt Eintritt frei
  • Jazz@HfMT präsentiert

    Masterabschluss: José Francisco Perez Colon

    José Francisco Pérez Colon ist ein klassisch ausgebildeter dominikanischer Jazz-Violinist, der sein Abschlusskonzert mit seinem musikalischen Projekt aus exotischen karibischen Rhythmen, LatinJazz, und einem Hauch von klassische Musik präsentieren wird.

    An diesem Abend wird José Francisco seine eigenen Kompositionen und Arrangements präsentieren, bei denen die Feinheit der Violine in Kombination mit Schlaginstrumenten und seiner kompletten Band zur Geltung kommen wird.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt Eintritt frei
    © Christian Giraldo
  • JazzFederation Hamburg präsentiert

    Michel Schroeder Ensemble

    Das Michel Schroeder Ensemble ist ein 2018 gegründetes Large Ensemble, welches Musiker aus den unterschiedlichsten Stilistiken zusammenbringt. Mit diesem aus vier Streichern, acht Bläsern, Harfe und einer vierköpfigen Rhythmusgruppe bestehendem Ensemble erfüllt sich der Bandleader den Traum für eine Besetzung zu schreiben, welche keine klanglichen Grenzen kennt. Seien es romantische Melodien, wilde Grooves oder auch traditioneller Swing, hier ist für jeden Zuhörer etwas dabei. Es erwarten einen Klänge, die mal nach der Pat Metheny Group, mal nach dem Gil Evans Orchestra, dann wieder nach Michael Brecker klingen, aber doch nichts von alledem sind, sondern die ganz eigene Sprache des jungen Trompeters und Komponisten.

    Einlass 19:00
    Beginn 20:00
    Eintritt siehe Tickets
    © Frank Siemers
  • Juli Juli Juli Juli Juli Juli Juli Juli Juli Juli Juli Juli Juli Juli 
  • FatJazz präsentiert

    FatJazz Orchestra meets JazzHall Ensemble

    Das neue FatJazz-Format stellt im 1. Set des Abends – unter der Leitung von Oliver Nerlich und Gabriel Coburger – eine Modern-Jazzband vor.

    FATJAZZ ORCHESTRA
    Sebastian Hoffmann – tb
    Philipp Kacza – tp
    Edgar Herzog – bs
    Mischa Schumann – p
    Gabriel Coburger – comp, sax, fl
    Sven Kerschek – b
    Konrad Ullrich – dr

    Im 2. Set präsentieren überwiegend Masterstudierende des Jazzstudienganges ihre eigenen Kompositionen. Dieses JazzHall Ensemble trifft sich zehnmal im Semester und probt unter der Leitung von Gabriel Coburger komplexe moderne Arrangements.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt siehe Tickets
    © Gabriel Coburger
  • Jazz@HfMT präsentiert

    Recital 5 BA – Bass & Gesang

    An diesem Abend spielen die Studierenden im 1. und 3. Studienjahr Bachelor Jazz der Klasse von Prof. Ken Norris (Jazz Gesang) und Omar Calvo und Lisa Wulff (Kontrabass) ihre Zwischenprüfungskonzerte.
    Sie hören:
    Liu Jiuning (Gesang)
    Victor Abdul-Salam (Bass)
    Cansu Arat (Gesang)
    Melanie Streitmatter (Bass)

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt Eintritt frei
  • Jazz@HfMT präsentiert

    Recital 6 BA – Klavier

    An diesem Abend spielen die Studierenden im 1. und 3. Studienjahr Bachelor Jazz der Klasse von Prof. Buggy Braune (Klavier) ihre Zwischenprüfungskonzerte.

    Sie hören:
    Jasper Ludwig
    Lennart Michel
    Konstantin Mey
    Kirill Kretsu

    Einlass 19:00
    Beginn 20:00
    © Chris Muschard / pixabay
  • Jazz@HfMT präsentiert

    The Art of the Trio & Jazz History Ensemble

    Art of the Trio:
    Eine klassische Besetzung im Jazz ist die Trio-Besetzung. Ob als Klaviertrio wie bei Keith Jarrett oder unkonventionellen anderen Trio-Kombinationen, beleuchtet dieses Ensemble die Besonderheiten des Zusammenspiels zu Dritt, denn „three are a crowd“.

    Jazz History Ensemble:
    Die Erarbeitung von unterschiedlichen Arrangements und Stücken aus der gesamten Jazzgeschichte und der Versuch eines stilistischen Vergleichs unterschiedlicher Epochen ist hier Programm.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt Eintritt frei
    © Niklas Stadler
  • Jazz@HfMT präsentiert

    Free Improvisation Ensemble & Vocal Ensemble

    Free Improvisation Ensemble:
    Improvisation und ihre stilübergreifenden Aspekte wie: Form und Gestalt, individueller und kollektiver musikalischer Ausdruck, Spielimpuls - Interaktion - Kreativität, Spieldynamik in der Gruppe, Übungsstrategien und Spontaneität (prepare for the unprepared), Ästhetik des musikalischen Ausdrucks, u.a. Spielformen jenseits von Funktionsharmonik und Songform finden hier den Weg auf die Bühne.

    Vocal Ensemble:
    Die Gesangsklasse von Prof. Ken Norris findet sich wöchentlich in diesem Ensemble zusammen um gemeinsam mit einer Ryhthmusgruppe die gesangliche Seite des Jazz zu zelebrieren.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt Eintritt frei
    © Björn Buddenbohm
  • Jazz@HfMT präsentiert

    Straight Ahead Ensemble & Microtonal Ensemble

    Straight Ahead Ensemble:
    Das Ensemble unter der Leitung von Altmeister Dan Gottshall spielt klassisches Jazz-Repertoire in eigenen Arrangements der Studierenden. Swing, Bebop, Jazz - Straight und Ahead.

    Microtonal Ensemble:
    Populäre Jazzmusiker*innen wie Jacob Collier, Larry Goldings oder Jake Sherman haben schon in einigen ihrer Werke „Mikrotöne“ eingebaut, doch das ist nur die Spitze des Eisbergs: Mikrotonale Musik bietet uns nicht nur buntere, neue Jazzharmonien, sondern auch einen Zugang zu außereuropäischen Musikkulturen. Das Microtonal Ensemble hat sich dieses Semester mit 31 Tönen pro Oktave und das erste Mal auch mit Mikrorhythmik beschäftigt und wir freuen uns darauf, euch die Ergebnisse in dieser Ensemble Night zu präsentieren!

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt Eintritt frei
    © Niklas Stadler
  • Jazz@HfMT präsentiert

    Drummer’s Night

    An diesem Abend spielen die Studierenden im 1. und 3. Studienjahr Bachelor Jazz der Klasse von Prof. Holger Nell (Schlagzeug) ihre Zwischenprüfungskonzerte.

    Set 1:
    Lu Haozhuo Dream Team
    Sebastian Gietz Quintett

    Set 2:
    Jacob Wagener Trio
    Rafa Müller & Friends

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt Eintritt frei
  • Rotary International präsentiert

    International Rotary Bigband

    Die International Rotary Bigband ist ein Teil der internationalen Rotary Fellowship.
    Die Band unterstützt Rotary Clubs dabei, stilvolle Charity-Konzerte auszurichten und damit gemeinnützige Projekte zu fördern.
    Vor fünf Jahren feierte die Rotary Bigband anlässlich der World Convention in Hamburg ihre Premiere! Dankbar und auch ein wenig stolz wollen wir uns hier und jetzt mit einem Jubiläumskonzert bedanken!
    Der renommierte Mannheimer Jazztrompeter Thomas Siffling hat als künstlerischer Leiter aus der 20-köpfigen, international besetzten Gruppe einen Klangkörper geschaffen, der Bigband Jazz vom Feinsten spielt. Regelmäßig sind weitere Profis mit an Bord: in Hamburg wird neben dem charismatischen Posaunisten Bernhard Vanecek unser rotarischer Freund Fiete Felsch, Lead Alto-Saxofonist der NDR Bigband, als „Special Guest“ die Band unterstützen. Nicole Metzger, die Grande Dame der deutschen Jazz-Sängerinnen, wird uns alle gesanglich verzaubern.
    Wir freuen uns, unser Jubiläumskonzert gemeinsam mit Ihnen und Ihren Freunden zu feiern.

    Einlass 18:30
    Beginn 19:30
    Eintritt siehe Tickets
  • JazzHall SummerFestival / Open Air

    Bandstand!

    Die Staatliche Jugendmusikschule Hamburg präsentiert zum Festivalauftakt Bands ihres Fachbereichs Jazz/Rock/Pop auf dem JazzHall SummerFestival. Konzertbesucher:innen dürfen sich auf ein facettenreiches Programm mit prägnantem Rock, virtuosem Jazz und melodiösem Pop freuen.
    Ein besonderes Highlight stellen die Bands mit Schüler:innen der studienvorbereitenden Ausbildung dar, mit denen schon heute die potentiellen Stars von morgen auf der Bühne stehen. 

    Einlass 11:00
    Beginn 12:00
    Eintritt Eintritt frei
    © Jann Wilken
  • JazzHall SummerFestival / Konzertsaal

    Bigband Summit mit Think Big! und Yo!Jazz

    Mit Yo!Jazz (Big Band Port Hamburg e.V.) und Think Big! (Staatliche Jugendmusikschule Hamburg) treffen zwei der wichtigsten Hamburger Nachwuchs-Bigbands aufeinander, um für einen fulminanten Auftakt des ersten JazzHall SummerFestivals zu sorgen. Das Programm deckt die ganze Palette an Stilrichtungen ab und lässt keine Wünsche offen.

    Einlass 17:00
    Beginn 18:00
    Eintritt siehe Tickets
    © Hanna Karstens
  • JazzHall SummerFestival / Open Air

    Samantha Wright – IVYMIND

    IVYMIND ist Improvisation, die Suche nach neuen Klängen und ehrlicher Musik, die feste Genres überwindet. Samantha Wrights Ansatz ist inspiriert von Künstlern wie Bill Frisell, The Beatles und John Zorn und stellt eine zarte Mischung aus natürlichen und elektronischen Klangfarben dar. Elemente ihrer Musik werden von den Ähnlichkeiten zwischen Klarinette und menschlicher Stimme beeinflusst, wobei Ausdruck, Aussprache und der natürliche Fluss der Worte sie leiten.

    Einlass 14:00
    Beginn 15:00
    Eintritt Eintritt frei
    © Luise Hamm
  • JazzHall SummerFestival / Konzertsaal

    Chris Cheek Quintet – Introducing the Band

    An diesem Abend lernen Sie die Band in Residence unseres SummerFestivals kennen. Es erwartet Sie ein kurzweiliges Konzert, das sich dem aktuellen Repertoire widmet, das überwiegend aus der Feder von Chris Cheek stammt. Als charmanter Bandleader überführt dieser seine bluesigen, eingängigen Melodien in ein knisterndes Zusammenspiel von fünf außergewöhnlichen Musikern.
    E-Gitarre, Pedal-Steel-Gitarre und E-Bass zeugen von Cheeks Leidenschaft für Saiteninstrumente und würzen die Musik mit einer warmen Country-Note. Mit dem Multiinstrumentalisten und Schlagzeuger des Brad Mehldau Trios, Jorge Rossy, verspricht dieser Abend ein Fest für die Sinne zu werden!

    Einlass 19:00
    Beginn 20:00
    Eintritt siehe Tickets
    © Julia Schönemann
  • JazzHall SummerFestival / Konzertsaal

    Open Masterclass: Chris Cheek

    Der Festival-Dienstag beginnt mit einer offenen Masterclass unseres Artist in Residence, dem New Yorker Saxophonisten Chris Cheek!
    Dieses Angebot richtet sich an Studierende der Jazzstudiengänge und Profimusiker:innen, gibt aber auch Festivalgästen die Möglichkeit, spannende Einblicke in Arbeits- und Denkweisen des Jazz zu erhalten.

    Einlass 10:30
    Beginn 11:00
    Eintritt Eintritt frei
    © Jan-Phillip Meyer
  • JazzHall SummerFestival / Open Air

    Danica Hobden’s Warmbluetig

    Warmbluetig ist ein vierköpfiges, modernes Jazzensemble, das folkloristisches Storytelling mit spontaner Improvisation verbindet. Unter der Leitung der australischen Gitarristin und Komponistin Danica Hobden ist die Musik stark von der australischen Jazzmusikszene und ihrem impressionistischen Kompositionsansatz inspiriert. Durch verwobene Texturen und Rhythmen, satte Farben, Verspieltheit und neugieriges Zuhören erforschen die Musiker:innen ihre persönlichen Ausdrucksmöglichkeiten im Spannungsfeld von Aufrichtigkeit und Melodram. Die Mitglieder des Ensembles lernten sich an der HfMT Hamburg kennen und sind an zahlreichen Veranstaltungsorten und Festivals in Norddeutschland aufgetreten.

    Einlass 14:00
    Beginn 15:00
    Eintritt Eintritt frei
    © Anton Deyß
  • JazzHall SummerFestival / Konzertsaal

    Chris Cheek Quintet meets Hamburg Composers

    Die Band in Residence trifft auf den Hamburger Jazz! An diesem Abend laden wir Hamburger Jazzer:innen ein, eigene Kompositionen gemeinsam mit dem Chris Cheek Quintet aufzuführen. Das Publikum erlebt hautnah, wie sich der Klang des Ensembles in den neuen Konstellationen wandelt, welchen Einfluss unsere Hamburger Stimmen auf das Spiel der Band haben und wie die Musiker des Quintetts die eingebrachten Kompositionen interpretieren.

    Einlass 19:00
    Beginn 20:00
    Eintritt siehe Tickets
    © Chris Cheek
  • JazzHall SummerFestival / Konzertsaal

    Open Masterclass: Jorge Rossy

    Der Mittwoch startet erneut mit einer offenen Masterclass, diesmal mit einem Mann, der noch im Mai dieses Jahres an der Seite des Pianisten Brad Mehldau in der Elbphilharmonie auftrat: Schlagzeuger Jorge Rossy!
    Dieses Angebot richtet sich an Studierende der Jazzstudiengänge und Profimusiker:innen, gibt aber auch Festivalgästen die Möglichkeit, spannende Einblicke in Arbeits- und Denkweisen des Jazz zu erhalten. 

    Einlass 10:30
    Beginn 11:00
    Eintritt Eintritt frei
    © Uli Frank
  • JazzHall SummerFestival / Open Air

    Cansu Arat Group

    Die Musiker:innen der Cansu Arat Group haben sich an der Hochschule für Musik und Theater kennengelernt. Seit 2022 spielen sie regelmäßig zusammen in Hamburg und waren bereits auch international auf Konzerttournee. Die Band interpretiert und arrangiert Jazzstandards sowohl auf traditionelle wie auf moderne Weise, sodass die einzelnen Mitglieder und ihr »Interplay« aufregend zur Geltung kommen. Charakteristisch für den Sound der Band ist die fein abgestimmte, mit dem Rhythmus verschmelzende Mischung von Stimme und Saxophon. Cansu Arats musikalische Entwicklung ist bemerkenswert. Sie gehört ohne Zweifel zu den Namen, die man sich merken sollte!

    Einlass 14:00
    Beginn 15:00
    Eintritt Eintritt frei
    © Cansu Arat Group
  • JazzHall SummerFestival / Konzertsaal

    Chris Cheek Quintet – Session Vibes

    Der letzte Auftritt unserer Band in Residence greift die im Jazz so beliebten Jam-Sessions auf. Das Publikum darf sich auf vielfältige Formationswechsel freuen: Jazzstandards werden in unterschiedlichen Besetzungen und mit Überraschungsgästen der Hamburger Jazzszene gespielt. Die Magie: Alles findet nur im Hier und Jetzt statt, alles passiert einmalig, Sie können der Musik beim Entstehen zuschauen! Eröffnet wird das Konzert mit einem Set des Chris Cheek Quintets, das sich nach dem Konzert und nach drei ereignisreichen Tagen vom JazzHall SummerFestival verabschiedet.

    Einlass 19:00
    Beginn 20:00
    Eintritt siehe Tickets
    © Julia Schönemann
  • JazzHall SummerFestival / Open Air

    HfMT Bigband feat. Lucas Brum

    Samba, Choro, brasilianische Lieder und Contemporary Jazz werden von der HfMT Bigband unter der Leitung von Lucas Brum zelebriert. Der brasilianische Komponist und Gitarrist dirigiert seine eigenen Kompositionen in einem Programm, das Bigband-Sound und Ausdruckskraft mit brasilianischem Swing verbindet – eine mitreißende Mischung!

    Einlass 13:00
    Beginn 14:00
    Eintritt Eintritt frei
    © Björn Buddenbohm
  • JazzHall SummerFestival / Konzertsaal

    HfMT Large Ensemble – Music from Uruguay

    Das JazzHall Large Ensemble der Hochschule für Musik und Theater Hamburg verbindet die Welten symphonischer Musik und Bigband-Jazz. An diesem Abend präsentiert das Ensemble in Zusammenarbeit mit der Universidad Tecnológica (UTEC) ein Programm uruguayischer Musik, das uns durch die reiche musikalische Kultur des südamerikanischen Landes führt. Traditionelle und zeitgenössische Elemente werden hierbei zu einer charakteristischen Mischung verknüpft, einschließlich Candombe, einem traditionellen Rhythmus und Trommel-Set. Die Originalkompositionen sind das Ergebnis eines kulturellen Austausches zwischen der HfMT und der UTEC.

    Einlass 19:00
    Beginn 20:00
    Eintritt siehe Tickets
    © Christina Körte
  • JazzHall SummerFestival & Jazz Federation Hamburg / Open Air

    Roz Macdonald Trio

    Das Berliner Roz Macdonald Trio präsentiert geradlinigen Jazz, gespickt mit überraschenden Wendungen. Das Klaviertrio wurde mitten in der Corona-Pandemie im Jahr 2020 gegründet und veröffentlichte 2022 sein Debütalbum »Make Do«. Seitdem begeistert das Trio bei regelmäßigen Konzerten in Deutschland und quer durch Europa. In letzter Zeit hat Roz Macdonald fleißig neue Musik komponiert, die ihr zweites Album ankündigt. Diese neuen Stücke sind nun erstmalig, live und exklusiv, auf dem JazzHall SummerFestival zu hören. Roz Macdonald lebt zurzeit in Hamburg, wo sie den Dr. Langner Jazzmaster an der HfMT Hamburg absolviert.

    Einlass 14:00
    Beginn 15:00
    Eintritt Eintritt frei
    © Janine Kuehn
  • JazzHall SummerFestival & Jazz Federation Hamburg / Konzertsaal

    Enders / Teepe / Calderazzo – Tribute to Pharoah Sanders

    Die Jazz Federation Hamburg lädt den renommierten süddeutschen Saxophonisten Johannes Enders ein. »Tribute to Pharoah Sanders« ist die musikalische Botschaft des Abends, den neben Enders auch Joris Teepe am Bass und der amerikanische Schlagzeuger Gene Calderazzo, der 15 Jahre lang bis zu dessen Tod in Pharoah Sanders’ Band spielte, gestalten werden. Pharoah Sanders ist untrennbar mit dem Namen John Coltrane verbunden und zählt zu den großen Saxophonisten des Avantgarde Jazz.

    Einlass 19:00
    Beginn 20:00
    Eintritt siehe Tickets
    © Jan Scheffner
  • JazzHall SummerFestival / Open Air

    FlipFlap

    FlipFlap ist eine Hamburger Band, die Einflüsse aus Funk, HipHop und Jazz in eigenen Kompositionen und Arrangements verarbeitet. Die Band fand sich im Sommer 2020 und kreierte einen Sound, der durch treibende Grooves und Improvisation geprägt ist.
    Die siebenköpfige Besetzung vereint Musiker unterschiedlicher Nationen und musikalischer Einflüsse – und füllt jede Location mit Leben, Tanz, Spaß und einer einzigartigen Energie.

    Einlass 14:00
    Beginn 15:00
    Eintritt Eintritt frei
    © FlipFlap
  • JazzHall SummerFestival / Konzertsaal

    Silvan Strauss

    Der Ausnahmeschlagzeuger spielt zum Festivalabschluss Musik von seinem Debütalbum »Facing« und gibt einige exklusive Ausblicke auf seine kommende Veröffentlichung. Silvan Strauss strahlt am Schlagzeug eine Freude und Hingabe aus, der man sich nicht entziehen kann. Bei ihm treffen sich Jazz und HipHop auf authentische Weise und verschmelzen zu einem einzigartigen Stil. 2021 wurde er mit dem Hamburger Jazzpreis ausgezeichnet. Seine Videos, in denen er schwingende Mikrophone und kippende Milchkännchen in seine Drumbeats einbaut, haben Millionen von Menschen erreicht.

    Einlass 19:00
    Beginn 20:00
    Eintritt siehe Tickets
    © Gaudenz Strauss

Leider kein Treffer.